Nachbetrachtung und Vorschau

Zirkus
Zirkus

Nun sind bereits einige Tage seit der Erstauflage von „42 Swing Time“ vergangen.

In einer Umfrage auf unserer facebook-Seite haben wir euch um Rückmeldung, Anregungen und Kritik gebeten. Wir möchten uns bei allen bedanken, die auf diesem oder auch anderen Wegen ihre Meinung bezüglich unserer Veranstaltung kund getan haben!

Hier nun die längst überfällige Manöverkritik unsererseits und was wir aus dem Feedback mitnehmen.

Wer sich die Umfrage selbst nochmal ankucken, abstimmen oder weitere Punkte hinzufügen möchte, findet sie [hier].

Am meisten Zuspruch bekam der Vorschlag, dass Kai bei einer möglichen Fortsetzung im Kleid statt im Anzug kommen solle. Da es keinen besonders strengen Dresscode gibt, wäre das durchaus möglich. Es liegt da ganz an ihm, aber ich fürchte die Chancen sind eher schlecht.

Dann wünschten sich viele einen größeren Anteil an Rock’n’Roll. Betrachtet man den Verlauf des Abends rein rechnerisch so war der Anteil an Rock’n’Roll fast genau so lang wie die Zeit, in der wir Swing und Jazz gespielt haben. Allerdings haben wir mit dem Rock’n’Roll erst ziemlich spät begonnen. Außerdem ist der subjektive Eindruck auf einer Party natürlich ein ganz anderer als der rein objektive.

Nun ist es aber auch, dass der Fokus von „42 Swing Time“ eindeutig auf Jazz und Swing der 20er, 30er und 40er Jahre liegt und diese Musik für uns der wichtigste Teil ist.

Dennoch nehmen wir den Wunsch natürlich ernst und werden uns was überlegen, wie wir den Rock’n’Roll besser integrieren können.

Tanzsaal (Foto: http://www.facebook.com/bsnPhotographie )
Tanzsaal (Foto: http://www.facebook.com/bsnPhotographie )

Auch für einen höheren Anteil von Jazz, Swing oder Blues hab es Stimmen. Wirklich prägnant war aber eigentlich nur der Wunsch nach Rock’n’Roll.

Dann gab es noch eine Anregung, die für uns eine harte Nuss darstellt.

Jemand wünschte sich Cocktails auf der Getränkekarte. Auch wir halten das eigentlich für eine ziemlich gute und stimmige Idee und sind uns sicher, dass es einige Leute gäbe, denen das gefallen würde.

Nun gibt es da aber zwei Probleme:

  1. Das „42“ ist ein Jugendzentrum und hat die Auflage, dass keine brandweinhaltigen Getränke, sprich Schnaps, ausgeschenkt werden dürfen. Man müsste also Cocktails auf Weinbasis finden. Ob die geschmacklich so der Hit sind, ist allerdings fraglich.
  2. Darüber hinaus dürfen im „42“ keine Getränke selbst gemischt werden. Es gibt zwar Cocktails aus der Dose, wie z.B. Shatler’s oder canco, aber auch hier ist dann wieder fraglich, ob die wirklich lecker sind. Außerdem kommt dann auch wieder Punkt 1. in die Quere, da die meisten vermutlich auf Bränden basieren.

Sollte jemand irgendwo fertig abgepackte Cocktails finden, die keinen Schnaps enthalten, würden wir uns sehr über eine Nachricht oder so freuen und die im Selbstversuch testen, ob die was taugen…

Bis dahin wäre die einzige Alternative die sogenannten „Alcopops“, wobei die einem Cocktail nun nicht mehr so wirklich nahe kommen.

Wir sind also für Vorschläge offen, die ihr gerne hier unter den Artikel oder auf unsere facebook-Seite schreiben sollt.

Einige wünschten sich noch, dass wir doch das Rauchverbot für den Abend aufheben sollten. Darauf haben wir allerdings keinerlei Einflussmöglichkeiten, da das „42“ ein Gebäude der Stadt ist, die es der JuKI e.V. zur Nutzung überlassen hat, und damit vom Nichtraucherschutzgesetzt betroffen ist, das ein striktes Rauchverbot vorsieht.

Sollte ich irgendjemandes Kritik oder Anregung vergessen haben, tut mir das leid. Sollte jemand noch was ergänzen wollen oder zu einzelnen Punkten Fragen oder Vorschläge haben, bitte ich um einen Kommentar oder eine Nachricht. Ich werde das dann hier nachtragen.

Wir für unseren Teil haben natürlich auch ein paar Punkte, an denen wir, im Falle einer Fortsetzung, arbeiten werden.

Viel Lob bekamen wir für die Sitzecken auf der Bühne. Allerdings bieten die, unserer Meinung nach, noch mehr Potential. Wir werden schauen, ob man die nicht noch ein bisschen netter gestalten kann.

Sitzecke (Foto: http://www.facebook.com/bsnPhotographie )
Sitzecke (Foto: http://www.facebook.com/bsnPhotographie )

Auch beim Thema Deko haben wir ein wenig Luft nach oben. Es sind ja ein paar Infos durchgesickert, was wir eigentlich machen wollten und was dann durch widrige Umstände vereitelt wurde. Nochmal passiert uns das nicht! Und wir werden versuchen noch ein Schippe drauf zu legen.

Vielen Dank an dieser Stelle an Basti, der uns die großartigen Plakate organisiert hat und an Basti, der die vielen tollen Fotos geschossen hat!

Die Zukunft

Der nächste Schritt für uns ist jetzt einen Termin für „42 Swing Time II“ zu finden. Wir hoffen natürlich drauf, dass wieder so viele großartige Menschen in fantastischen Outfits kommen und sich, wie letztes Mal, nicht nur auf eine musikalische Zeitreise einlassen, sondern diese sogar bis zum Morgengrauen feiern und genießen! Denn das ist es, worauf es uns ankommt!

Bis dahin freuen wir uns, wenn ihr „Fan“ unserer facebook-Seite werdet, eure Freunde drauf hinweist und die Erinnerungen an die große Sause wach haltet.

In diesem Sinne…

Swing Heil!

Advertisements
Nachbetrachtung und Vorschau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s