The Godfathers of dance – Die Nicholas Brothers

The Nicholas Brothers, Fayard and Harold c. 1936 (Quelle: imdb.com)
The Nicholas Brothers, Fayard and Harold c. 1936 (Quelle: imdb.com)

In meinem letzten Beitrag habe ich mich ja ein bisschen mit Cab Calloway beschäftigt, der für mich persönlich der Einstieg in die Musik der 20er und 30er Jahre war.

Relativ schnell bin ich auf ein Video von ihm mit einer Perfomance des Liedes „Jumpin Jive“ aus dem Film „Stormy Weather“ gestoßen. Das Lied selbst ist meiner Meinung nach schon großartig, aber wirklich beeindruckend wird die ganze Nummer, sobald die beiden Nicholas Brothers in die Nummer mit einsteigen und ihre einmaligen Fähigkeiten im Steptanz beweisen.

Und einmalig waren diese Fähigkeiten definitiv, wie man sich im Video überzeugen kann:

Die Nicholas Brothers setzten sich aus den beiden Brüdern Fayard Antonio Nicholas (1914–2006) und Harold Lloyd Nicholas (1921–2000) zusammen.

Aufgewachsen in Philadelphia als Söhne zweier Vaudeville-Musiker, die Mutter spielte Piano, der Vater Schlagzeug, kamen die Beiden schon von frühester Kindheit in Kontakt mit dem Showgeschäft und insbesondere dem Tanzen. Bereits im Jahre 1932, Fayard war 18 und Harold gerade mal 11 Jahre alt, waren sie fester Bestandteil des Cotton Club’s in Harlem. Sie blieben dort 2 Jahre, in denen sie, unter anderem, mit Cab Calloway, Duke Ellington und Jimmy Lunceford auftraten. Während dieser Zeit begannen sie auch ihre die ersten ihrer diversen Filme zu drehen.

The Cotton Club (Quelle: http://historyday.crf-usa.org)
The Cotton Club (Quelle: http://historyday.crf-usa.org)

Im Jahre 1943 dann, drehten sie schließlich den bereits erwähnten Film „Stormy Weather“ mit ihrer berühmtesten Tanzszene.

In den späten 30ern reisten sie erstmalig nach Europa und waren vom dortigen Ballett derartig angetan das sie diese Tanzrichtung sofort in ihren Stil integrierten.
Dass die beiden Brüder sich jedoch nicht nur aufs Tanzen, sondern auch auf Gesang verstanden, stellen sie in diesem Video unter Beweis:

Sie erschienen während ihrer Karriere in zahlreichen Musicals, Filmen, Broadwayshows und Fernsehshows. Ein derartiger Lebenslauf zieht selbstverständlich früher oder später Auszeichnungen nach sich und so erhielten die Nicholas Brothers unter anderem einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame, die Kennedy Center Honors Auszeichnung (übegeben vom damaligen Präsidenten George Bush) und den Ehrendoktor der Harvard University.

Auch die Liste der von ihnen unterrichteten Schüler kann sich sehen lassen, die beiden Hauptdarsteller dieses kleinen, unbekannten Musikvideos gehören dazu:

Harold verstarb am 3. Juli 2000 infolge einer Herzattacke nach einer kleinen Operation, Fayard überlebte seinen Bruder um knapp 6 Jahre und starb am 24. Januar 2006 an einer Lungenentzündung nach einem Schlaganfall.

Die Tradition der Nicholas Brothers jedoch lebt in 2 Enkelinnen von Fayard weiter,die unter dem Namen „Nicholas Sisters“ auftreten und selbst bereits mehrere Auszeichnungen ihr Eigen nennen können.

The Nicholas Brothers (Quelle: rottentomatoes.com)
The Nicholas Brothers (Quelle: rottentomatoes.com)
Advertisements
The Godfathers of dance – Die Nicholas Brothers

Ein Gedanke zu “The Godfathers of dance – Die Nicholas Brothers

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s